Vorsicht bei Vorkasse + 8 Wochen Lieferzeit – Update

Update vom 07.06.2011:
Der besagte Freund von mir war in Essen in dem angesprochenen Lager und hat seine Möbel erhalten. Das Lager steht wohl voll mit Möbeln. Er hat seine Ware selbst abgeholt. Es stimmt also, das die Marysol GmbH Gartenmöbel GmbH lediglich Schwierigkeiten mit ihren Lieferanten hat. Und auch ein bisschen damit, zu den angegebenen Geschäftsöffnungszeiten anwesend zu sein.

Update vom13.06.2011 per Kommentarfunktion:
Am 9.6.2011 ist das Geschäft geschlossen und Lieferanten wissen nicht wohin mit der Ware. Viele Kunden stehen davor und wollen Ihre Ware wie wir.Auch das nachbar Geschäft äußerte sich über einen neues Auto vom Geschäftsführer und das Sie seit 8.6.2011 nicht mehr gesehen wurden.

Also Betrüger!!!

Vorsicht!!

Update vom 13.06.2011
Morgen läuft auf Sat1 in Akte 2011 ein Beitrag zum Thema „Achtung, Möbel-Schummler! Wie Gartenfans ums Geld gebracht werden.“

 

Ursprünglicher Beitrag:
Ein Freund von mir hat vor einiger Zeit bei einem Internetshop der Marysol Gartenmöbel GmbH, ansässig auf der Köpenicker Strasse 19-20 in 12524 Berlin, genauer auf www.rattan-wohndesign.de,  für etwas über 1.000 € Möbel gegen Vorkasse bestellt. Gleiches scheint auf auf designwelt24.de zu “funktionieren”.

Und da die 4-8 Wochen Lieferzeit nun rum sind bat er mich, doch mal vorbei zu schauen. Gesagt getan, ein Mann ein Wort. Es standen drei fragliche Adressen auf der Route.

Marysol Gartenmöbel GmbH, laut Impressum ansässig bei:
Köpenicker Str. 19-20
12524 Berlin

Streetview Ansicht von Google Maps

In einigen Foren wird berichtet, dass der Laden nicht mehr vorhanden sei. Dies stimmt so nicht. Ein Geschäft ist an Ort und Stelle, nur hatten die heute, am Freitag den 03.6.2011, obgleich Öffnungszeiten von 10-17h waren, um 11h und um 12:00h keinen Betrieb.

marysol (Groß)

Die Adresse ist für Berliner Kunden der Firma ein beliebter Ort für einen Ausflug. Ich habe vor Ort eine Dame nebst Sohn angetroffen sowie einen Interessenten, der jetzt womöglich dort nicht bestellen wird. Er hat mit dem Geschäftsführer sprechen wollen, wie auch wir. Leider ohne Erfolg. Angeblich hat die Dame nebst Sohn Herrn Wobig aber in der letzten Woche angetroffen und sich vertrösten lassen. Meiner Meinung nach ein Fehler. Geld zurück wäre die Wahl der Stunde gewesen. Zur kleinen rechtlichen Einschätzung komme ich am Ende des Beitrags über meinen Detektiv-Tag.

Die nächste Adresse, die in Frage kam, war die der Ellelana GmbH auf der Lettberger Str. 21 in 12355 Berlin. Hierbei handelt es sich um ein Wohnhaus, und dort gab es wohl mal eine Ellelana GmbH, wie mir Anwohner berichteten. Einen Herrn “Wobig”, sei es Lars oder Björn? Fehlanzeige.

Die Ellelana GmbH ist übrigens der vorherige Name (juristisch Firma) der Marysol Gartenmöbel GmbH, wie handelsregister.de beim Suchen der Handelsregisternummer 123710B verrät:

www.handelsregister.de screen capture 2011-6-3-18-31-11

Und final blieb die angebliche Privatadresse des Herrn Lars Wobig auf dem Michael-Bohnen-Ring 41 in 12057 Berlin. Hier Fehlanzeige, kein Wobig. Hätte mich jetzt auch sehr gewundert…

Sowohl von rattan-wohndesign.de als auch von designwelt24.de ist Inhaberin die Ellelana GmbH (so hieß die Marysol Gartenmöbel GmbH früher).

www.denic.de screen capture 2011-6-3-18-27-56

Auch bei Facebook macht der Laden Werbung (Link). Und natürlich muss die Seite einen Admin haben. Lars Wobig, ich habe ihn gefunden. Juchee!

facebook.com screen capture 2011-6-3-18-53-48

Ob er mich als Freund hinzufügt?

Es gibt zu der Firma bereits einige Blogs, die berichteten.

1. http://minkaschnalznich.blogspot.com/2011/02/wwwdesignwelt24de-der-marysol-gmbh.html

2. http://facto24.de/2010/11/19/www-designwelt24-de-der-marysol-gmbh-als-nachfolger-von-rattan-moebel-design-de/

Und es gab vor ein zwei Jahren schon einmal negative PR zu einem Rattan-Online-Shop, und da hat auch Akte 2010 / Sat 1, bereits drüber berichtet.

Im Grunde kann ich mir nach allem, was ich nun gelesen und selbst gesehen habe, nur zwei Varianten hinsichtlich der Marysol Gartenmöbel GmbH vorstellen:

1. Die Wobig-Brüder sind ehrliche Geschäftsleute mit einer sauberen Geschäftspraxis, die einfach nur Lieferschwierigkeiten haben und denen jetzt die ganze Angelegenheit um die Ohren fliegt.

2. Björn & Lars Wobig haben sich überlegt mal richtig Reibach zu machen. Dazu braucht man knapp 50.000 €, denn eine GmbH muss her (das erweckt Vertrauen!), und dafür braucht man ein Stammkapital von 25.000 €. Man kauft Expose-Stücke zu Einstellen in das Ladenlokal, das man tunlichst in der Pampas anmietet (Altglienicke in Berlin ist wirklich jwd), erstellt sich eine professionelle Webseite, fliegt nach China und macht nach einem Puffbesuch noch Fotos in der Rattanfabrik, etc etc.
Dann schlägt man alle Konkurrenten von den Preisen her, macht Werbung, zieht Kunden. In der Regel bestellen die “Sparfüchse” für 1.000 €. Das kalkuliert man vorher, so gestaltet man die Preise. Wenn man nun lediglich 100 Kunden “fängt”, die für 1.000 € im Durchschnitt bestellen (und sofort einem das Geld schicken), und wenn man VORHER sagt, dass die Lieferung etwa 4-8 Wochen nach Geldeingang erfolgen kann, dann “vergisst” man die GmbH, zieht die Kohle via Paypal direkt auf ein Konto auf den Bermudas oder so und hat 50.000 € Reingewinn gemacht. Oder man kriegt sogar 500 – 1000 Kunden, die sparen wollen. Dann wären es eine halbe bis ganze Million Euro. Dafür kann man die 50.000 € aus der Anfangszeit getrost vergessen. Und bei vielleicht 5.000 Kunden…

Zu meiner 2ten Theorie muss ich in aller Deutlichkeit sagen, dass es eine von mir erfundene Theorie ist die nicht zwingend richtig sein muss. Es sind lediglich Vermutungen in Richtung “worst case”. In dem ein oder anderen Kommentar in den Blogs, die ich oben genannt habe, sprach man schon von Anzeige, Staatsanwaltschaft, und so weiter.

Wenn ich falsch liege dürfen sich die Herren Wobig und Wobig gern in den Kommentaren hier zu Wort melden. Ich unterhalte mich gern mit Ihnen.

Übrigens, das 14tägige Widerrufsrecht beginnt erst mit Zusendung der Ware. Postalisch oder per Fax geht, dann Frist setzen für Rücküberweisung des Geldes. Wenn die Frist abgelaufen ist via https://www.online-mahnantrag.de/ einen Mahnantrag bewirken, und wenn nicht widersprochen wird einen Vollstreckungsbescheid bewirken, damit den Gerichtsvollzieher losschicken. Alles machbar, in der Theorie. Die Forderungen wachsen, die Firma geht insolvent, und wenn es dann 5.000 Kunden waren dürfen die sich die 25.000 € aus dem Stammkapital teilen…

Wie kann man sich schützen? Schwierig. Der Laden war vor ein paar Monaten vermutlich noch absolut sauber, hatte damals auch noch ein “trusted shop” Siegel. Nun aber nicht mehr, was aus den Kommentaren hier ersichtlich ist. Wenn jemand nur Vorkasse will, dann ggf. via Bankbürgschaft / Anderkonto / Treuhandservice, irgendwas. Nur nicht einfach per paypal mal eben 1.000 € wegballern…

Advertisements

27 Responses to “Vorsicht bei Vorkasse + 8 Wochen Lieferzeit – Update”


  1. 1 ausderhauptstadt 3. Juni 2011 um 7:21 pm

    Ich war heute da. Keinen Erfolg gehabt. Vielleicht aber weil Brückentag (hahaha).

    Berlin ist aber sonst ne Reise wert! Dieses Altglienicke lohnt aber nicht.

  2. 2 kleeberg 13. Juni 2011 um 4:56 pm

    Am 9.6.2011 ist das Geschäft geschlossen und Lieferanten wissen nicht wohin mit der Ware. Viele Kunden stehen davor und wollen Ihre Ware wie wir.Auch das nachbar Geschäft äußerte sich über einen neues Auto vom Geschäftsführer und das Sie seit 8.6.2011 nicht mehr gesehen wurden.

    Also Betrüger!!!

    Vorsicht!!

    • 3 ausderhauptstadt 13. Juni 2011 um 5:10 pm

      Danke für den Hinweis.
      Ich kann nur sagen bzw. weitergeben, dass im Lager in Essen Ware stand und abgeholt werden konnte. Wenn es nun aber kracht an allen Ecken dürften die Möbel gesichert werden, sei es für das Strafverfahren als Beweismittel oder für das Insolvenzverfahren um die Masse ein bisschen zu puschen.

  3. 4 kleeberg 13. Juni 2011 um 5:26 pm

    Das Fernsehn war am 9.6.2011 auch schon da, wir denken es gibt schon zu viele Strafanzeigen. Wir werden am 14.6.2011 auch eine stellen. Denn Tel. geht nur noch der AB an und per Mail meldet sich auch keiner mehr.
    Das Lager in Essen kennen wir leider nicht. Haben Sie für uns eine Adresse?Oder Tel.?
    Wäre letzter versuch ! Sonst geht nur noch Anzeige!!
    Vielen Dank!!

    für Ihre Unterstützung !

    lg
    kleeberg

  4. 5 Andreas 13. Juni 2011 um 8:33 pm

    Hallo,

    hier sind die Kontaktdaten des Lagers in Essen:

    DWK Kurierdienst Essen

    Welkerhude 33

    45326 Essen

    Tel. 0157 82 03 06 05

  5. 6 Marie 14. Juni 2011 um 1:12 pm

    Oh nein – da geht es wohl einigen so wie mir…
    Katastrophe: nach abgesendeter Bestellung habe ich keine Bestellbestätigung erhalten und auch nach 40 telefonischen Kontaktversuchen und fast 20 Mails keinen Kontakt herstellen können. Meine Kreditkarte wurde allerdings sofort belastet. Ich habe innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von 2 Wochen die Bestellung widerrufen – der Betrag wurde trotzdem von meiner Karte abgebucht. Nun bin ich meinem Geld hinterher. Wer sich das ersparen möchte: FINGER WEG!!!
    Gruß, Marie

  6. 7 Lars Fischer 14. Juni 2011 um 2:52 pm

    Guten Tag,
    mit erschrecken musste ich vorstellen, dass meine E-Mail-Adresse hier veröffentlicht wird. Ich habe mit diesem Geschäft überhaupt nichts zu tun. Könnten Sie mir bitte die original E-Mail weiterleiten?

  7. 10 chriss66 15. Juni 2011 um 7:48 am

    Hallo, wir sind auch Geschädigte sozusagen und warten seit 10 Wochen auf unsere Möbel. Sie schreiben, daß ihr Freund in Essen am Auslieferungslager war und wohl Möbel abgeholt hat. Gibt es das Lager noch und kann man da wirklich einfach so reinmarschieren und seine Möbel abholen. Natürlich haben wir eine Auftragsbestätigung und den Nachweis für die Zahlung.
    Gruß chris

  8. 11 frauschmidt 16. Juni 2011 um 6:22 am

    Hallo, ich habe am 08.06.2011 Möbel im Wert von 702€ bestellt. War ein richtiges Schnäppchen!! :(( Wie kann ich meine Bestellung jetzt stornieren und bekomme ich irgendwie mein Geld zurück!!
    Liben Gruß S.

    • 12 ausderhauptstadt 16. Juni 2011 um 6:29 am

      Bei Online-Käufen hat man als Verbraucher immer ein 14tägiges Widerrufsrecht. Diese Frist beginnt mit der Belehrung (meist während der Bestellung), jedoch nicht vor Erhalt der Ware. Per Fax oder Einwurfeinschreiben! Belege aufbewaren. Wenn die Bestellung bei Dir noch so kurz her ist und Du zB via Paypal bezahlt hast versuche mal darüber das Geld zurück zu holen. Bei Paypal hat man wohl 45 Tage Zeit.

      Und such mal bei YouTube nach „Marysol“. Sat1 hat in Akte2011 am Dienstag über den Laden berichtet und auch der Geschäftsführer kam persönlich zu Wort.

    • 13 Gruß M. 7. Juli 2011 um 9:35 am

      Hallo haben sie schon Anzeige erstattet? Was können wir tun? Bitte um Kontakt ! Habe auch ware im Wert von 843,50 € geordnet.
      danke für Eure Hilfe!
      Wo erstatte ich am besten anzeige!

      Wholesaler@gmx.de

      • 14 teplex 20. Juli 2011 um 9:36 am

        Falls mittels Kreditkarte bezahlt wurde, mit Deiner Bank oder
        K-Kartenfirma in Verbindung setzen, evtl. Unterlagen und kurze Stellungnahme der Bank zukommen lassen.
        Die Rückbuchung erfolgt dann i. d. R. problemlos, falls die Kartenbelastung nicht länger als 2(-3) Monate zurückliegt.
        Marysol müsste sich dann mit der Kreditkartenfirma in Verbindung setzen, die dann allerdings nichts unternehmen wird, ohne sich voher mit Dir in Kontakt zu setzen.

  9. 15 thurau 16. Juni 2011 um 1:31 pm

    Alles was hier in den Kommentaren steht kann von mir bestätigt werden, in Essen geht auch niemand ans Telefon immer außerhalb der Sprechzeiten und immer Brückentag.
    Wie kann man solch Möbelhändlern das Handwerk legen.

  10. 16 G.Braun 18. Juni 2011 um 11:50 am

    Habe auch bei Marysol bestellt und gottseidank gestern meine Möbel erhalten.Der DWK Kurierdienst in Essen war sehr freundlich und hat die Ware ordnungsgemäß geliefert.Hoffe,daß die Inhaber von Marysol wieder Rechtlich Fuß fassen,ich glaube,daß sie Probleme mit der vorherigen Auslieferungsfirma hattenDer DWK arbeitet erst seit 4 Wochen für Marysol

  11. 17 Libelle 82 21. Juni 2011 um 10:42 am

    Habe meine Möbel letztes Jahr im Oktober bestellt und direkt bezahlt, ich wurde allerdings über eine längere Wartzeit informiert. Die Möbel sind schließlich im März geliefert worden, was ja immerhin stolze 5Monate sind. Das warten hat sich allerdings gelohnt die Möbel sind wirklich super schön! Einfach ein bischen Geduld haben, die Möbel kommen schon 🙂

  12. 18 anonym 4. Juli 2011 um 4:08 pm

    Auf dem Minka Blog postet ein Gast, daß das Geschäft in Berlin inzwischen „leer“ sei. Kann da jemand in Berlin mal bitte dort nachschauen und dies bestätigen ???

    Hier der Link: http://minkaschnalznich.blogspot.com/2011/02/wwwdesignwelt24de-der-marysol-gmbh.html

  13. 19 Sara 7. Juli 2011 um 1:44 pm

    Hallo Ihr! Ich bin auch eine geschädigte! Habe Ende März 2011 Möbel im Wert von 1.376,00 Euro bestellt und bis heute keine erhalten!Telefonisch, mail, Fax keiner erreichbar! Bericht in Akte 2011 habe ich gesehen. Es wurde versprochen, dass die Möbel bis Ende Juni alle ausgeliefert werden. Wir haben jetzt den 07.07.2011 und habe immernoch keine Möbel!!
    Wer hat schon welche bekommen?
    Wie siehts bei Euch aus?
    Bitte um Antwort!
    Bin schon ganz verzweifelt!

  14. 20 lis 11. Juli 2011 um 3:52 pm

    Hallo,

    mir gehts wie Euch. Ich habe bereits einen Mahnbescheid beantragt, wogegen unbegründet Widerspruch eingelegt wurde. Eine riesen Frechheit. Nun steht die Klage an. Hat sonst jemand bereits Klage erhoben?

    Beste Grüße

  15. 21 Marion 12. Juli 2011 um 12:22 pm

    Kommen die Möbel wirklich noch? Habe auch schon am 01.März 2011 bezahlt und warte verzweifelt auf Antwort bzw. Lieferung. Alle Versuche per Mail, Fax oder telefonisch schlugen bisher fehl. Kann mir jemand einen Rat geben ?

    Gruß Marion

  16. 22 petotho 21. Juli 2011 um 9:39 am

    Wir hatten im März bei Marysol bestellt und mit PayPal bezahlt – war leider nicht sehr schlau, da der Käuferschutz nur 47 Tage besteht, bei einem Liefertermin von 8-12 Wochen absolut witzlos. Nach gefühlten tausend Telefonaten, Mails und persönlichen besuchen im Ladengeschäft haben wir am 04.07. eine Teillieferung bekommen. Hier war leider ein Stuhl stark beschädigt. Der Laden ist zu. Insolvenz? Wer weiß mehr???

  17. 23 Joh 25. Juli 2011 um 12:37 pm

    Herrn Wobig und seine Firma Marysol sind Betrüger. Ich habe im März bestellt, sofort wurde abgebucht und bis heute, auch nach gefühlten 1000 mails usw. habe ich nichts bekommen. Telefonisch ist es ja auch unmöglich jemanden zu erreichen. Ich habe auch ein Einschreiben geschickt mit der Aufforderung die Lieferung zu stronieren und das Geld zurüch zu buchen. Leider ist bis heute nichts passiert.
    Jetzt folgt die Anzeige. Ich kann nur alle warnen niemals dort zu bestellen!!!!!!!!! Das sind Betrüger, bestellt dort ja nicht dann erspart ihr euch viele Probleme!

  18. 24 Bob 27. Juli 2011 um 6:42 am

    Bin ebenfalls Geschädigter, 1.335,- Euro.
    Habe sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich agiert.

    1. Gerichtliches Mahnverfahren (online Mahnantrag), natürlich haben „die von Marysol“ widerrufen, landet jetzt beim Amtsgericht in Köpenick in Berlin. Hier gehts dann um die Rückzahlung der 1.335,- Euro nebst Kosten.

    2. Anzeige erstattet (Strafantrag) bei meiner Polizeidienststelle. Diese Anzeige landet dann bei einem Berliner Gericht bzw. Staatsanwalt. Sofern viele Geschädigte Anzeige erstatten, wird ein Staatsanwalt der Sache nachgehen. Hier geht es darum zu prüfen ob evtl. ein Betrug vorliegt oder nicht. Es geht also nur um die strafrechtliche „Würdigung“ des Geschäftsgebahrens von Herrn Wobig und seiner Marysol GmbH, nicht aber um evtl. Rückzahlungen (dafür zivilrechtliche Maßnahmen, s.o.).

  19. 25 Karin Niedermayer 29. Juli 2011 um 11:08 am

    Karin

    Habe auch bei Marysol Möbel für fast 2000 Euro bestellt und bis heute keine Ware erhalten, trotz schriftlicher Anmahnung und Fristsetzung bis Mittel Juli – ansonsten Rückzahlung – keine Antwort.
    Telefonisch geht nichts mehr – nur noch AB. Habe heute Strafantrag gestellt.
    Habe mich mit der Spedition in Essen in Verbindung gesetzt, die geben keine Möbel mehr raus, da Marysol offene Zahlungen hat.
    Die Spedition verkauft nun die Möbel zum halben Preis, um ihre Kosten zu decken. Mir wurde gesagt, dass ich die Möbel haben könnten, die ich bestellt habe, wenn ich den halben Preis nochmal aufzahle. – Sie spinnen wohl – die Römer.
    Werde noch heute auch gegen die Essener Spedition Strafanzeige stellen.

  20. 26 J. Bueckler 13. März 2012 um 5:08 pm

    Wie ging das weiter?
    Gibt es das Kundenfreundliche Unternehmen noch?
    Ist schon mal jemand mit zwei Türstehern (zum Eigenschutz) hingegangen?


  1. 1 www.designwelt24.de der Marysol GmbH als Nachfolger von rattan-moebel-design.de ??? Trackback zu 4. Juni 2011 um 7:18 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: